Leadership-Tag 2021

Der Leadership-Tag bietet seit 2013 einen Rahmen für Austausch, bereichsübergreifende Vernetzung sowie für das Arbeiten an gemeinsamen Führungsthemen. In 2021 liegt der Fokus weiterhin auf den Führungsleitlinien der TU Darmstadt, insbesondere auf der Dimension „Zusammenarbeit“. Die Führungsleitlinien sind handlungsleitend für die Führungskräfte bei ihrer zentralen Aufgabe, Entscheidungen zu treffen und für deren Umsetzung zu sorgen.

Mit der Leitlinie „Zusammenarbeit“ ist die Idee verbunden, dass Sie als Führungskräfte danach streben, eine gelingende Zusammenarbeit in dem eigenen Team, aber auch von Wissenschaft und Verwaltung sowie der dezentralen und zentralen Verwaltung innerhalb der Universität, aber auch über die Grenzen der Universität hinweg mit unseren Kooperationspartner*innen zu gestalten. Dafür gilt es ein Bewusstsein zu entwickeln und darüber hinaus zu verstehen, dass die Beschäftigten aus allen organisatorischen Einheiten einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der Gesamtziele der TU Darmstadt leisten und wir uns als eine Organisation verstehen, in der die strategischen Ziele gemeinsam verfolgt werden. So ist Zusammenarbeit nicht nur auf der personellen wie organisationalen Ebene von Bedeutung, sondern zeigt sich auch in den erfolgreichen Kooperationen mit anderen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen.

Nachbericht Leadership-Tag 2021

Unter dem Motto „Zusammenarbeit verstehen – erleben – gestalten“ fand am 02. Februar der Leadership-Tag 2021 – dieses Jahr in digitaler Form – statt und rückte so erneut eine der Führungsleitlinien in den Fokus.

So betonte unsere Präsidentin Frau Prof.´in Brühl in ihren Eröffnungsworten die Wichtigkeit von Zusammenarbeit – gerade auch in herausfordernden Zeiten, welche auf der einen Seite als sehr dynamisch auf der anderen Seite als scheinbar stillstehend wahrgenommen werden.

In einem sogenannten BarCamp tauschten sich rund 60 Führungskräfte der TU Darmstadt in insgesamt 9 Sessions zu unterschiedlichen Aspekten zum Thema Zusammenarbeit aus. Dabei setzten die Teilnehmenden selbst – in diesem Format Teilgebende genannt – die Schwerpunkte der Sessions und erlebten gleichzeitig eine besondere Form der Zusammenarbeit.

Themen wie „New Normal“, „Feldforschung unter Krisenbedingungen“, „Virtuelles Führen“ oder auch „Wie gestalten wir das Büro der Zukunft?“ wurden auf unterschiedliche Weise in 45-minütigen Arbeitsphasen von den Teilnehmenden bearbeitet, diskutiert und hinterfragt. Mit Attributen wie „Fremdperspektive“, „TU-Spirit“, „kollegial“, „inputreich“, „kraft-spendend“ und „lohnenswert“ beschrieben die Führungskräfte den Tag in einem Wort. Dies verdeutlicht gut das engagierte Mitwirken der Beteiligten ohne das ein BarCamp nicht auskommt. Erst die aktive Teilnahme bringt das BarCamp, und damit das übergeordnete Thema „Zusammenarbeit“, ins Leben!

Der Kanzler Herr Dr. Efinger rundete den Tag mit einigen Abschlussworten ab. Dabei betonte er die tragende Rolle der Führungskräfte für die Bewältigung der momentanen Situation. Außerdem lag ihm insbesondere der Dank an die Führungskräfte am Herzen, die sich trotz der verdichteten Arbeitssituation Zeit für den wichtigen Austausch genommen hatten. Dies sei keine Selbstverständlichkeit!

Dem können wir uns nur anschließen – ein herzliches Dankeschön für Ihre wichtigen Impulse aus den Sessions, die wir nun weiterdenken und umsetzen möchten sowie für Ihre aktive und offene Beteiligung!

Die Sketchnote bietet einen Eindruck des Leadership-Tages.

Statement zum Leadership-Tag von der Präsidentin der TU Darmstadt Frau Prof.'in Dr. Tanja Brühl.

Sie können sich in unterschiedlicher Form aktiv einbringen: als Sessiongeber*in oder als Teilnehmer*in während der Sessions mitdiskutieren. Sie haben ein Thema im Kontext Zusammenarbeit und Führung, worüber Sie sich gerne austauschen möchten? Dann stellen Sie es gerne in einer Session vor, um auch andere für das Thema zu begeistern und in den Austausch zu kommen. Ob Sie eine Fragestellung, einen Impuls oder ein Best Practice Beispiel einbringen, ist Ihnen völlig freigestellt. Allerdings funktioniert das BarCamp nur, wenn jede*r sich aktiv beteiligt – und so zur/zum Teilgeber*in wird. Weitere Informationen zu dem Format BarCamp. .

Sie haben noch Fragen zum Leadership-Tag? Wenden Sie sich gerne über den Kontaktbutton an Frau Dr. Caprice Oona Weissenrieder.

Hinweis:

Diese Veranstaltung ist von der Zentralen Fortbildung des Landes Hessen, gemäß den Kriterien des Fortbildungskonzepts 2018 für die Hessische Landesverwaltung, akkreditiert. Für die vollständige Teilnahme an dieser Veranstaltung bestätigen wir Ihnen 0,5 Tage im Rahmen der Führungskräfteentwicklung.